Leipzig     

  • Facebook Clean
  • Facebook Clean

Erfurt

tapetenwechsel #2

am 01.02.2015
in Lindenau

Wohnung 1

SupraIllu

© SupraIllu

 

SUPRA>>> Geflunker. Glitzer. trUGbild. Kakophonopographiekonzentratsrezept::: NaCl plus H2O plus Fit plus Brölio-Sonnenblumenöl unter Verwendung näusester chemischer Erkenntnisse in Kombination mit vorsintflutlicher sowjetischer Beleuchtungstechnik. Antike plus Moderne macht Schimärensuppe. Prismatöse Primatenplörre trifft trippig analoge Traummonologe. Hirngespunktige

Tintenpatronenentleerung im Bypass zum Geburtskanal des ~schönen.,- <<<ILLU

Mauve

© Jakob Betkier

mauve [mo:v] ist ein hannoveraner Chansonduo von Sängerin Maja Hilke und Pianist Malte Hollmann. In den morbiden, französisch-sprachigen Liedern formen die Musiker satirische und poetische Texte zu großartigen

Melodien. Und das mit einer derartigen Feinsinnigkeit und Intensität, dass die in Musik gegossenen Geschichten, Emotionen und

Revolten fast zu denen des Zuhörers werden wollen.

 

Das Duo interpretiert klassische Bohême- Chansons der 50-70er Jahre von Jacques Brel, Serge Gainsbourg und Georges Brassens. An die Seite dieser Stücke stellt mauve moderne, chansonhafte Varianten von Popsongs, in

denen die Musiker auch zu singenden Gläsern, Akkordeon und Percussioninstrumenten greifen. Die eigenen Vertonungen des Ensembles legen deren musikalische Wurzeln frei, die im Jazz,

der klassischen und der Zeitgenössischen Musik liegen.

 

mauve formierte sich im Dunstkreis der hannoveraner Musikhochschule und spielte zunächst in wechselnden Besetzungen. Seit

Frühjahr 2014 arbeiten Hilke und Hollmann nun fest zusammen und spielen Chansons von Nostalgie und Revolten.

 

Encore, Encore!

Wohnung 2

Marie Louise Gnauck & Fuchs Xiqual

© Marie Gnauck

Marie Louise Gnauck:

"Der von mir hergestellte Schmuck spricht hoffentlich ein wenig für sich selbst. Hier ein paar Worte an diejenigen, welche ihre Spannung auf die Ausstellung noch steigern möchten oder schon etwas über die Schmuckstücke erfahren wollen.
In den Ringen finden sich verschiedene Formen und Materialien vereint.
Eine Kette, welche mit lauter Kanten und Spitzen daherkommt, fand ihren Ursprung in einem alten Kinderspiel aus Papier.
Die Ohrhänger, außen dunkel und innen hell, bergen wahrscheinlich mehr als nur ein Geheimnis in sich.
Es warten weiterhin auf neugierige Betrachter ein skelettartiges Objekt und zwei Anhänger. Durch ein bewusst geschaffenes Innen und Außen, sowie zahlreiche Durchblicke und andere Verbindungselemente dieser "Welten", laden sie zum optischen Spiel ein."

© Fuchs Xiqual

Fuchs Xiqual ist ein Gold- und Silberschmied, der vor kurzem nach seiner Ausbildung in Wien wieder zurück nach Deutschland gezogen ist, zeigt Dir ein paar seiner Kunstwerke.
Beispielsweise silberne Federn zum Umhängen und viele andere hübsche Sachen aus edlem Metall!
...
Glaubst Du an Zauberschmiede?
Willst Du einen Ring der Macht?

Moustache Massage

© Moustache Massage

Moustache Massage [Muhstaaaahsch Massaaasch] heißt übersetzt soviel wie Schnautzbart-Massage. Hinter diesem offen Konzept verbirgt sich ein dynamisches Akustik-Duo, dessen musikalisches Genre dem sogenannten Rumpel-Country-Folk zuzuordnen ist.

 

Die Gebrüder Jimmy und Benni Moustache widmen sich mit entsprechender Ernsthaftigkeit gesellschaftlichen Basisthemen, wie

der „Wüstenfuchsromantik“, „Kannibalismus unter Schafen“ und dem guten alten

„Vanitas-Motiv“. Letzteres wird durch die Redundanz einer Stompbox übermittelt, die

uns die Vergänglichkeit des Seins in Vierteln vor Augen führt. Also: Mitklatschen, Mithüpfen und Mitstampfen lautet die

Devise. Morgen könnte es bereits zu spät sein...

Wohnung 3

Janne Storno

Janne Storno - „Sur le chemin tu es belle“

 

Es gefällt mir ohne Grenzen spartenübergreifend Szenarien zu entwickeln und so lange wie möglich alles offen zu lassen, so wie es im Leben immer mal wieder ganz anders kommt. Ich begreife das Theater und den Tanz als bewusstes Zugehen auf den Zufall, das was sich ergibt, wenn ...eine Musik läuft oder es lärmt oder nur das Geräusch von Wind. Und ist der kalt oder warm? Und woher kommt er?
Es gefällt mir morgens loszugehen und nicht zu wissen, wo ich abends mein Lager aufschlage. Es gefällt mir mich emotional voll begehen zu lassen von fremden und nahen Geschichten und diese weiterzutragen. Es gefällt mir mich dem Tag zu öffnen, den Menschen auf der Straße als Wanderin, später Pilgerin zu begegnen und mit einem volleren, leichteren Rucksack weiterzugehen. Es gefallen mir Tränen. Es gefällt mir das Meer. Es gefallen mir Menschen. Es gefällt mir das Mehr.

 

Georg & Janek

Georg am Saxophon & Janek am Kontrabass!